Heilpädagogische Gruppe

Aufgenommen werden 8 Kinder, die auf Grund ihrer speziellen Problematik eine überschaubare Gruppe mit einem in den Alltag integrierten therapeutischen Milieu brauchen. Die pädagogischen Fachkräfte verfügen über Ausbildungen zur Erzieherin bzw. Sozial– oder Heilpädagogin. Eine enge Zusammenarbeit mit den gruppenübergreifenden Diensten der Einrichtung ist obligatorisch; insbesondere wird die übergreifend tätige Heilpädagogin intensiv mit in die inhaltliche Arbeit der Gruppe einbezogen. Als positiver Lernort soll die Gruppe frühere, oftmals traumatische, Lebenserfahrungen verarbeiten helfen und für günstigere Entwicklungsbedingungen sorgen. Im Rahmen der heilpädagogischen Alltagsgestaltung sollen die jeweiligen Probleme in ihren Zusammenhängen erkannt, verstanden und erklärt werden, um sie mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam zu verändern.